Alle Freiburger Impro-Gruppen seit 1994

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Gruppen wurden (bzw. werden noch) von Christian M. Schulz gegründet und trainiert.
Weitere Gruppen sind im unteren Teil der Liste zu finden.
Gruppen, deren Namen fett gedruckt sind, sind bis heute aktiv.

NameGegr.Infos zur Gruppe*
Grünschnitt2019Die neueste Freiburger Theatersport-Gruppe wird seit Sept. 2019 von Schulz trainiert und trat bisher zwei Mal im Kath. Jugendbüro und einmal im Stadtgarten auf. Die 9 Mitglieder sind zwischen 21 und 59 Jahre alt.*
Unverblümt
Unverblümt 2019
2018Die Gruppe wird seit Sept. 2018 von Schulz trainiert und trat bisher vier Mal im Kath. Jugendbüro auf und zwei Mal im Stadtgarten. Die Gruppe wurde 2020 von Ex-Improtastisch-Spieler/innen verstärkt und besteht aus 14 Mitgliedern.*
Impro ANANAS

Impro Ananas 2019
2018Die Gruppe ist eine Abspaltung der „Impropeller“, besteht aus 10 Spieler/innen, wird derzeit von Annika Hartmann trainiert und sucht einen Musiker.*
Improtastisch2017Die Gruppe wurde bis 2019 von Schulz geleitet und hatte eine Musikerin. Bis 2020 wurde sie von Glenn Giera-Bay trainiert. Dann löste sie sich auf. Einzelne Spieler/innen wechselten zu Unverblümt.*
One Play Wonder
One Play Wonder
2017Die Gruppe besteht aus fünf ehemaligen Spielern der „ImproSchnittchen“, „Bitte Frei Machen“ und den „Spielzeugen“.*
Impropeller2016Eine Gruppe, die sich mit ehemaligen Improsecco-Spieler/innen verstärkt hat, bis Juli 2018 von Schulz trainiert wurde und sich dann selbständig gemacht hat. Die Hälfte der Gruppe hat sich 2018 abgespalten und in „Impro ANANAS“ umbenannt. Die andere Hälfte hat sich 2019 umbenannt in „Pink Panda“. *
Improsecco2015Eine Gruppe die 2016 von Schulz trainiert wurde, zwei Auftritte im Kath. Jugendbüro hatte und sich dann auflöste.*
Verspielt
Verspielt 2019
2014Eine Gruppe die bis 2016 von Schulz trainiert wurde. Die sechs Mitglieder haben sich inzwischen selbständig gemacht, werden derzeit von Theresa Horn trainiert und suchen einen Musiker. *
ImproGramm
ImproGramm 2019
2013Eine Gruppe die durch den Zusammenschluss der beiden Gruppen „Hier und Jetzt“ und „Funkensprung“ entstand und aus sieben Spielern und einem Musiker besteht.*
Die ImproSchnittchen
Die ImproSchnittchen 2019
2013Die 10 Mitglieder sind zwischen 24 und 55 Jahren und wurden bis 2015 von Schulz trainiert. Die ImproSchnittchen werden seit 2015 von einem Musiker begleitet und treten öfter im Hans Dürr Theater auf.*
Synapsenfeuer2012Eine Gruppe, die bis Juli 2014 von Schulz trainiert wurde, sich selbständig machte und dann 2016 auflöste. Einige Mitglieder wechselten zu „Bitte frei machen“ und zu den „Feuerzeugen“.*
Bitte frei machen2011Hat die zweijährige Ausbildung bei Schulz gemacht, sich dann 2013 selbständig gemacht und im Jahr 2018 aufgelöst. Einzelne Spieler gingen zu „One Play Wonder“ und zu den „ImproSchnittchen“.*
Impromille2010Wurde bis 2012 von Schulz trainiert, hat sich dann selbständig gemacht und fusionierte im gleichen Jahr mit „Funkensprung“.*
Funkensprung2009Die letzte Gruppe die drei Jahre von Schulz trainiert werden konnte bevor er seine Ausbildungsdauer reduzierte machte sich 2012 selbständig. „Funkensprung“ wurde 2012 mit Spielern von „Impromille“ verstärkt und hat sich 2013 mit „Hier und Jetzt“ zur Gruppe „ImproGramm“ zusammengeschlossen.*
Die Improleten2008Die Gruppe wurde bis 2011 von Schulz trainiert, hat sich dann selbständig gemacht, trat im Kulturvereins im Stühlinger Souterrain (KISS) und im Café Artjamming auf und hat sich 2018 aufgelöst.*
Hier und Jetzt2007Wurde drei Jahre von Schulz trainiert. Die Gruppe hat sich zunächst mit Ex-Spielern von „IdeeFix“ verstärkt, bestand zuletzt aus sechs Spieler/innen und einem Musiker und fusionierte dann 2013 mit „Funkensprung“ zur Gruppe „ImproGramm“.*
IdeeFix2006Die Gruppe wurde bis 2009 von Schulz trainiert, machte sich selbständig und löste sich dann aber 2010 auf. Einige Mitglieder sind zu „Hier und Jetzt“ und den „Spontanellen“ gewechselt.*
Die Spontanellen
Die Spontanellen 2019
2005Wurden drei Jahre von Schulz trainiert, haben sich 2008 selbständig gemacht und sich später immer wieder mit Spielern anderer Gruppen verstärkt. Die Gruppe besteht aus sechs Spieler/innen und einem Musiker und spielt häufig im Großen Meyerhof.*
FREISTIL Theater
FREISTIL Theater 2019
2004Eine Gruppe, die aus vier ausgebildeten Schauspielern besteht. FREISTIL spielt regelmäßig im E-Werk, neben Theatersport auch die Langform Impro-Krimi und wird dabei von einem Profi-Musiker begleitet. Seit 2008 tritt FREISTIL in Deutschland und der Schweiz auch mit (einstudierten!) Dinner-Krimis auf – u.a. im Freiburger Restaurant Dattler.*
Impro con Carne2004Die Gruppe wurde bis Juli 2007 von Schulz trainiert, hat sich danach selbständig gemacht und trat u.a. in Herbolzheim auf. Impro con Carne hat sich später mit ehemaligen Mitgliedern von „Unverblümt“ verstärkt, löste sich dann aber 2013 auf. Einige Spieler wechselten zu den „Spontanellen“.*
Impro-Bühne Freiburg2003Eine Gruppe von Impro-Spielern aus verschiedenen Freiburger Theatersport-Gruppen, die von 2003-07 unter der Leitung von Schulz Langformen trainierte und aufführte: Zunächst Biografie-Theater (2003-2004), dann die Impro-Soap Egonstraße (2004-2005) und zuletzt die ImproCollage (2007). *
Unverblümt2003Wurde bis 2006 von Schulz trainiert, machte sich danach selbständig und löste sich 2008 auf. Einige Mitglieder sind zu „Impro con Carne“ gewechselt. 15 Jahre später gründete sich eine neue Gruppe unter dem Namen „Unverblümt“, die mit der Gruppe von 2003 nichts zu tun hat.*
UNGEFILTERT2002Eine Gruppe die bis Juli 2005 von Schulz trainiert wurde, sich dann selbständig machte und u.a. erfolgreiche Auftritte in St. Peter, im Grünhof und im Rieselfeld hatte. Die Gruppe hat sich später mit ehemaligen Mitgliedern von „Creme Frech“ und „Spagati Spontane“ verstärkt und 2014 aufgelöst.*
Frisch gepresst2001Wurde bis Dezember 2003 von Schulz trainiert löste sich dann aber auf. Einzelne Mitglieder wechselten nach der Auflösung zu „Unverblümt“, „Ungefiltert“ oder „Creme Frech“.*
Spagati Spontane2000Eine Gruppe die bis 2003 von Schulz trainiert wurde. Spagati Spontane absorbierte 2001 die „Auserzählten“, fusionierte 2005 mit „Creme Frech“ und löste sich dann 2006 auf. Einige Spieler gingen zu „Sahnesteif“ und „Ungefiltert“.*
Improtent1999Eine Gruppe, die von März 1999 bis Juli 2000 von Schulz trainiert wurde und aus Schauspielschülern der Schauspielschule Theater am Martinstor bestand, wo Schulz zwei Jahre als Schauspiellehrer unterrichtete. Die Gruppe wurde aufgelöst als Schulz die Schule verließ*
Sternschnuppen1999Eine Gruppe, die bis Juli 2002 von Schulz trainiert wurde, sich dann selbständig machte und außer Theatersport auch die Langform „Fernseh-Impro-Show“ spielte. Die Sternschnuppen verstärkten sich immer wieder mit Spieler/innen anderer Gruppen, feierten 2019 noch ihr 20-jähriges Jubiläum und lösten sich dann 2020 auf.*
Rampenfieber1999Wurde bis Juli 2000 von Schulz trainiert, hat sich danach selbständig gemacht und spielte außer Theatersport auch die Langform „Trainspots“. Die Gruppe hat sich im Laufe der Zeit mit ehemaligen Mitgliedern von „Creme Frech“, „Spagati Spontane“ und „Sahnesteif“ verstärkt und löste sich dann im Juli 2007 auf.*
Überraschungseier1998Eine Gruppe, die von April 1998 bis Juli 2000 von Schulz trainiert wurde, sich danach selbständig machte und sich Ende 2002 auflöste. Die Gruppe spielte bereits 2002 als erste Freiburger Improgruppe die Langform „Impro-Krimi“. Einzelne Spieler wechselten zu „Spagati Spontane“.*
Creme Frech1998Eine Gruppe, die bis Juli 2001 von Schulz trainiert wurde, sich dann selbständig machte und 2005 mit „Spagati Spontane“ fusionierte.*
Sahnesteif1997Die erste Gruppe, die aus den Kursen von Schulz entstand. Sahnesteif war ursprünglich eine studentische Gruppe, die bis 1999 von Schulz trainiert wurde und sich danach selbständig machte. Die Gruppe wurde später lange Zeit von Bernd Laserstein geleitet, spielte auch die Langform: „die eigene Art„ und hat sich 2008 aufgelöst.*
Theater L.U.S.T.1994Wurde 1994 zunächst als Theatertrainingsgruppe von Schulz gegründet und spielt seit 1996 Theatersport. Schulz, der dort bis 2003 als Spieler und Manager aktiv war, gelang es 1997, das Theatercafé als feste Spielstätte zu bekommen wo die Gruppe dann bis 2005 regelmäßig auftrat. Er entwickelte mit Theater L.U.S.T. die Formate „improVision“, „Impro-Show“, „Künstler-Match“ und „Impro-Collage“. 2003 verließ Schulz die Gruppe, um „FREISTIL Theater“ zu gründen. Seit 2004 spielt Theater L.U.S.T. auch den „Impro-Krimi“. Rainer Mannich und Annika Hartmann sind seit 1997 dabei. Zwei der anderen Spieler wechselten aus den Kursen von Schulz zur Gruppe. *
Pink Panda2019Die Gruppe besteht aus ehemaligen Spieler/innen von „Impropeller“.
Die Improholiker
Die Improholiker 2019
2018Die Gruppe besteht aus einem ehemaligen Spieler der „ImproSchnittchen“, einem Ex-„Impromille“-Spieler sowie vier weiteren Spielerinnen plus einem Musiker.
Die Feuerzeugen
Die Feuerzeugen 2019
2016Die Gruppe besteht aus zwei ehemaligen Spieler von „Synapsenfeuer“, drei ehemaligen „Spielzeugen“ und einem Neuzugang.
Apropos Impropos
Apropos Impropos 2019
2015Eine Gruppe die von Studierenden der Universität Freiburg gegründet wurde und seither in unterschiedlichen Konstellationen zusammen spielt. Derzeit sind es neun Mitglieder.
Syna-psen2015Ein Duo, das aus Natalia Herrera und Sybille Kleinschmitt bestand und bis 2017 im Wallgraben Theater auftrat. Die beiden luden häufig Gastgruppen für gemeinsame Auftritte ein und zeigten Formate wie „Impro Tatort“ oder „Von den Socken“.
Impronade
Impronade 2019
2014Die Gruppe entstand aus der Teilung der Gruppe „Die flotte Lotte“, besteht aus fünf SpielerInnen und wird trainiert von Christian Sauter, Simon Kuner und Roberto Hirche.
Eigenartikk
Eigenartikk 2019
2013Entstand aus einem Improtheater-Seminar an der Katholischen Hochschule und besteht derzeit aus 10 StudentInnen.
Die flotte Lotte
Die flotte Lotte 2019
2013Die Gruppe besteht aus drei Frauen und einem Mann und spielt u.a. die Impro-Soap „Die Lotte WG“.
Alles Auf Anfang2012Eine Gruppe erfahrener Impro-Spieler, die von Christian Sauter, Simon Kuner und Roberto Hirche trainiert wurde. Sie entstand aus der Teilung der „Wilden Mathilde“ und löste sich 2016 auf.
Spontan Brutal2007Eine unpolitische, selbstorganisierte, autodidakte Theatergruppe die in der KTS trainierte und sich 2017 auflöste.
Die Spielzeugen2007Eine Gruppe, die von Bernd Laserstein gegründet wurde und von Ex-„Sahnesteif“-Mitgliedern trainiert wurde. Die Gruppe fusionierte 2016 mit „Synapsenfeuer“ zur Gruppe „Feuerzeugen“.
Lux-Theater des Moments2007Eine Gruppe, die von Christian Sauter gegründet wurde, nachdem er sich 2006 von den „Mauerbrechern“ getrennt hatte. Die Gruppe spielt u.a. „ImproBeats“ (zusammen mit den Beatboxern von „Acoustic Instinct“) und bietet improvisierte Stadtführungen. Seitdem Sauter hauptsächlich in Berlin lebt, tritt die Gruppe nur noch selten in Freiburg auf.
Die Knalltüten2003Eine Gruppe, die von Sandra Klein-Gissler („Sternschnuppen“) gegründet wurde, die die Gruppe auch bis 2006 trainiert hat. Die Gruppe hat sich 2007 aufgelöst.
Die wilde Mathilde
Die wilde Mathilde 2019
2002Eine Gruppe, die von Mitgliedern der „Mauerbrecher“ gegründet wurde, und seit 2004 öffentlich auftritt. Die Gruppe hat sich 2011 mit zwei „Impromille“-Spielern verstärkt, 2012 in zwei Gruppen aufgeteilt („neu formiert“) und besteht seit Mai 2015 aus fünf Frauen, die inzwischen nicht mehr in Freiburg auftreten.
Die Auserzählten1999Eine Gruppe, die von Alexander Scivos (Überraschungseier) und Berni Seckinger gegründet wurde, aus Mathematik-, Physik- und Informatik-StudentInnen bestand und sich 2002 auflöste. Einzelne Mitglieder wechselten zu „Spagati Spontane“.
Die Mauerbrecher1996Eine Gruppe, die von Thomas Speier gegründet wurde, der die Gruppe auch bis 2002 leitete. Die Gruppe besteht aus vier Spielern sowie zwei Musikern, lädt häufig Gruppen aus anderen Städten zu gemeinsamen Auftritten ein und spielt in Freiburg außer Theatersport auch die Formate „MordArt“ und „Impro-Show“.
Salomon auf Kohlen1994Die erste Gruppe, die in Freiburg Theatersport spielte. Die Gruppe wurde von Thomas Speier gegründet und geleitet und existiert seit 1998 nicht mehr.